BAURECHTLICHE VORSCHRIFTEN / Modul 3

Die OIB-Richtlinien 1, 2 und 4

Nur noch Restplätze vorhanden!

Ziel

Die neuen baurechtlichen Vorschriften haben uns veranlasst, gemeinsam mit dem Land Steiermark / A 13 – Umwelt und Raumordnung sowie A 15 – Energie, Wohnbau, Technik eine Seminarreihe zu entwickeln.

Folgende Module dieser Reihe widmen sich den OIB-Richtlinien:

  • Modul 3
    OIB-RL 1 „Mechanische Festigkeit und Standsicherheit“
    OIB-RL 2 „Brandschutz“
    OIB-RL 4 „Nutzungssicherheit und Barrierefreiheit“
  • Modul 4:
    OIB-RL 3 „Gesundheit, Hygiene und Umweltschutz“
    OIB-RL 5 „Schallschutz“
    OIB-RL 6 „Energieeinsparung und Wärmeschutz“


Diese Seminare werden als Weiterbildung im Sinne des § 28 Abs. 4 des Steiermärkischen Baugesetzes anerkannt und der Besuch dieser Veranstaltungen in einer Datenbank des Landes Steiermark, in welcher alle nichtamtlichen Bausachverständigen geführt werden, erfasst.  

Programm

8.45 Uhr: 
 
Registrierung der TeilnehmerInnen


09.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

Dipl. KH-BW. Ing. Jürgen SCHRATTER, MBA


09.05 Uhr:







   
  
 
 
 

Die OIB-Richtlinie 4 "Nutzungssicherheit und Barrierefreiheit"

  • Erschließung durch Treppen und Gänge
  • Türen
  • Fluchtwege
  • Absturzsicherungen
  • Verwendung von Glas im Bauwesen
  • Schutz vo Rutsch- und Stolperunfällen
  • Blitzschutz
DI Edwin SCHWARZENBACHER


10.40 Uhr:

 
Kaffeepause


11.00 Uhr:
 







Die OIB-Richtlinie 4 "Nutzugssicherheit und Barrierefreiheit"

  • Barrierefreie Gestaltung von Bauwerken (anpassbarer Wohnbau, öffentliche Gebäude)
  • Barrierefreiheit nicht nur für Rollstuhlfahrer (Sehbehinderung, Hörbehinderung, geistige Behinderung)
DI Edwin SCHWARZENBACHER

 
11.40 Uhr:
 
 
Die OIB-Richtlinie 1 "Mechanische Festigkeit und Standsicherheit"

  • Gesetzesstellen mit Bezug zur Festigkeit und Standsicherheit
  • Begriffsbestimmungen
  • Festlegungen zur Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit
  • Leitfaden für Änderungen an bestehenden Tragwerken
  • Übersicht Eurocodes
  • Einwirkungen (Nutzlasten, Schneelasten, Erdbebenzonen)
DI Edwin SCHWARZENBACHER / DI Johannes HAIRITSCH

 
12.40 Uhr:

 
Mittagspause

 
14.00 Uhr:
 



 
 
 
Die OIB-Richtlinie 2 "Brandschutz"

  • Brennbarkeitsklassen / Feuerwiderstand
  • Gebäudeklassen
  • Anforderungen an Tragfähigkeit im Brandfall
  • Ausbreitung von Feuer und Rauch innerhalb des Bauwerkes
  • Flucht- und Rettungswege
  • Brandbekämpfung
  • Brandschutz für Betriebsbauten
  • Garagen und Abstellflächen
  • Hochhäuser
DI Robert JANSCHE / Dipl.-HTL.Ing. Dietmar SCHREIER

 
15.40 Uhr:

 
Kaffeepause

 
16.00 Uhr:



Fortsetzung des o.a. Vortrages

DI Robert JANSCHE

 
17.40 Uhr:


Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr:   Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnenplanenden Baumeister und Ingenieurbüros sowie MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Kärnten, aber auch alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Ing. DI Robert JANSCHE, MPA, A15 – Energie, Wohnbau und Technik / Referat Bautechnik und Gestaltung des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz

DI Johannes HAIRITSCH, A 7 - Hochbau des Amtes der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt


DI Edwin SCHWARZENBACHER, A15 - Energie, Wohnbau, Technik des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz


Dipl.-HTL-Ing. Dietmar SCHREIER, Leiter der Abt. Feuerpolizei und Brandverhütung des Landesfeuerwerhverbandes Kärnten, Klagenfurt


Dipl. KH-Bw. Ing. Jürgen SCHRATTER, MBA, Leitung Investitions- und Facility Management der KABEG Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft, Klagenfurt

Organisatorisches

Teilnahmegebühr:

EURO 330,00 (exkl. 10 % MwSt.) pro Modul für den / die 1. SeminarteilnehmerIn
EURO 264,00 (exkl. 10 % MwSt.) pro Modul für den / die 2. SeminarteilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 165,00 (exkl. 10 % MwSt.) pro Modul ab dem / der 3. SeminarteilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

Bei Buchung mehrerer Module im Zeitraum Oktober bis November2017 erhalten Sie nach Besuch des letzten Moduls als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:
EURO 040,00 (exkl. 10 % MwSt.) bei einer Teilnahme an 2 Modulen
EURO 120,00 (exkl. 10 % MwSt.) bei einer Teilnahme an 3 Modulen
Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden.
Bei einer Absage von einem oder mehreren Modulen entspricht die Höhe des Gutscheines der Anzahl der tatsächlich stattgefundenen Module.

Lageplan / Zufahrt / Parkmöglichkeiten:

Einen Lageplan des Bildungszentrums der KABEG finden Sie hier

Als Haupteinfahrt steht die Einfahrt Feschnigstraße 11 zur Verfügung, eine weitere Möglichkeit ist die Einfahrt West beim Roten Kreuz. Die Zufahrt zum Klinikum-Gelände ist durch eine Schrankanlage geregelt.

TeilnehmerInnen können am Innengelände der KABEG zu folgenden Tarifen parken:
9.00 – 16.00 Uhr EURO 2,- pro Stunde / ab 16.00 Uhr EURO 1,20 pro Stunde

Im Bereich des VEZ Süd und West müssen Sie die Parkdauer VORHER bestimmen und beim Automaten ein entsprechendes Ticket lösen (Tarif: EURO 2,- pro Stunde / Tagesmaximum für 24 Stunden: EURO 20,-).

Weiters steht Ihnen noch der Besucherparkplatz des Roten Kreuzes zur Verfügung (Tarif: EURO 1,- pro Stunde / Tagesmaximum für 24 Stunden: EURO 10,-).

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Bewirtung in den Kaffeepausen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3. Stock, 8010 Graz

Kooperationspartner

  
nach oben

Termin:

Dienstag, 17. Oktober 2017
09.00 - 18.00 Uhr

Ort:

Bildungszentrum der KABEG / HS 1
Feschnigstraße 11
9020 Klagenfurt 

Teilnahmegebühr:

330,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 03. Oktober 2017

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...