Gestaltung von Infrastrukturprojekten

im Rahmen der Seminarreihe VERKEHRSPLANUNG

Hauptbahnhof Graz, Zechner & Zechner ZT GmbH, Architektur und Stadtplanung / Foto: pierer.net

Ziel

Infrastrukturprojekte determinieren ganz wesentlich Landschaft und Umwelt und ihre Gestaltung ist in den letzten Jahren immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses gerückt – ob dies nun Brücken, Tunnel, Unterflurtrassen, Bahnhöfe, Haltestellenbereiche, Wartezonen oder Rastplätze sind. Daher ist oft ein stärkeres interdisziplinäres Zusammenspiel zwischen VerkehrsplanerIn, ArchitektIn und LandschaftsplanerIn gefordert, um einen ästhetischen Mehrwert dieser Projekte zu erzielen.

Nach Erfahrungen aus dem Hochbau werden im Rahmen dieses Seminares  von den einzelnen Referenten insbesondere folgende Themen / Fragestellungen behandelt:

  • In welchem Projektstadium ist die Entscheidung, interdisziplinäre Teams zu bilden, gefallen?
  • Welches Vergabeverfahren wurde gewählt, welches Verfahren ist für welche Projektart / -größe zielführend?
  • Wie ist die Zusammenarbeit im Team gelaufen?
  • Haben sich Aufwand und Kosten gerechnet im Sinne einer Steigerung der gestalterischen Qualität des Projektes?
  • Fallbeispiele aus der Praxis

Programm

Dienstag, 21. November 2017

13.45 Uhr:    Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr: Begrüßung / Überblick über Infrastrukturprojekte in der Steiermark

DI Gustav SPENER / DI Andreas TROPPER

 
14.10 Uhr:

Wie läuft ein Wettbewerb im Hochbau ab?

DI Martin GRUBER


14.30 Uhr:

Gestaltung von kommunalen Bauten am Beispiel der Volks- und Musikschule Preding

Bgm. Adolf MEIXNER / DI Christian PUSTNIK


14.50 Uhr: Gestaltung des Hauptbahnhofes Graz aus Sicht der ÖBB / des Planerteams

DI Klaus SCHNEIDER
DI Martin ZECHNER / DI Markus WAGNER


15.20 Uhr: Gestaltung des Vorplatzes zum Hauptbahnhof Graz aus Sicht der Stadt Graz / des Planerteams

DI Mag. Bertram WERLE
DI Martin ZECHNER / Ing. Franz WAGNER / DI Robert LUGER


16.00 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
16.20 Uhr: Kaffeepause
 
 
16.40 Uhr: 

Gestaltung von Infrastrukturprojekten im Straßenbau am Beispiel
A7 Mühlkreis Autobahn / Bypassbrücken sowie A 26 Linzer Autobahn / Hängebrücke

DI Martin PÖCHEIM


17.10 Uhr:

Gestaltung von Infrastrukturprojekten im Tourismus am Beispiel Mariazellerbahn

Dr. Gerhard STINDL

 
17.40 Uhr: Resumee aus der Sicht der Landesverwaltung Steiermark

DI Andreas TROPPER

Offene Fragen / Diskussion

 
 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, Mitarbeiter der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden, ASFINAG, ÖBB-Infrastruktur AG und Bauunternehmen sowie alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Martin GRUBER, Architekt, Vorsitzender der Sektion Architekten der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, Graz

Adolf MEIXNER, Bürgermeister der Marktgemeinde Preding

DI Christian PUSTNIK, h2 Architektur und Bauwesen, Graz

DI Martin PöCHEIM, Gruppenleiter der Abteilung Bau West der ASFINAG Baumanagement GmbH, Linz

DI Gustav SPENER, Ing. Kons. f. Wirtschaftsingenieurwesen im Bauwesen sowie Vorsitzender der FG Konstruktiver Ingenieurbau und Verkehrswesen der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, Spener ZT KG, Ilz bei Fürstenfeld

Ing. Franz WAGNER, IKK Kaufmann – Kriebernegg ZT GmbH, Graz

DI Mag. Bertram WERLE, Stadtbaudirektion des Magistrates der Stadt Graz

DI Robert LUGER, 3:0 Landschaftsarchitektur, Gachowetz Luger Zimmermann OG, Technisches Büro für Landschaftsarchitektur, Wien

DI Klaus SCHNEIDER, Projektleiter der ÖBB-Infrastruktur AG, Graz

Dr. Gerhard STINDL, GF der Niederösterreichischen VerkehrsorganisationsgesmbH (NÖVOG) sowie der NÖVOG Infrastruktur GmbH, St. Pölten

Landesbaudir. DI Andreas TROPPER, Leiter der Abteilung 16 – Verkehr und Landeshochbau des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Markus WAGNER, Rinderer & Partner ZT GmbH, Graz

Architekt DI Martin ZECHNER, Zechner & Zechner ZT GmbH, Wien 

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 10 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 10 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 10 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

in Kooperation mit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung / Abteilung 16
Verkehr und Landeshochbau
Landhausgasse 7
8010 Graz

Kooperationspartner

   
nach oben

Termin:

Dienstag, 21. November 2017
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 07. November 2017

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...