Die mündliche Baubewilligungsverhandlung

Ziel

Das Ziel dieses Seminares ist es, den Ablauf des Baubewilligungsverfahrens darzustellen – es werden insbesondere die Themen

  • Vorprüfung des Projektes / Einreichunterlagen
  • Bestellung von amtlichen / nichtamtlichen Sachverständigen
  • Kundmachung und Abwicklung einer mündlichen Verhandlung
  • Projektänderungen während des Verfahrens / nach Bescheiderlassung

näher beleuchtet und anhand praktischer Fallbeispiele diskutiert. Besonderer Wert wird auf die Vollständigkeit der Einreichunterlagen gelegt, um ein schnelleres Verfahren und eine raschere Bewilligung gewährleisten zu können.

Dieses Seminar wird als Weiterbildung im Sinne des § 28 Abs. 4 des Steiermärkischen Baugesetzes anerkannt und der Besuch in einer Datenbank des Landes Steiermark, in welcher alle nichtamtlichen Bausachverständigen geführt werden, erfasst.  

Programm

Dienstag, 23. Jänner 2018

08.45 Uhr:    Registrierung der TeilnehmerInnen

 
09.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung


09.10 Uhr: Grundsätze des Baubewilligungsverfahrens / Vorprüfung des eingereichten Projektes

  • Bauansuchen als antragsbedürftiger Verwaltungsakt
  • Amtswegigkeit
  • Erforschung des materiellen Wahrheit
  • Parteienöffentlichkeit
  • Zuständigkeiten im Verwaltungsverfahren
  • Gesetzliche Anforderungen an ein Bauansuchen (Einreichunterlagen)
  • Vermeidung von Haftungsfallen durch Abarbeiten richtiger Beweisthemen
    (Bauplatzeignung, ordnungsgemäße Verbringung der Niederschlagswässer, Brandschutz, Nachbarrechte, etc.)
  • Verbesserungsauftrag
  • Prüfung von Beweisthemen
Mag. Mario WALCHER, LL.M.

 
10.40 Uhr: Kaffeepause
 
 
11.00 Uhr: Bestellung amtlicher / oder nichtamtlicher Sachverständiger

  • Auswahl der Sachverständigen, Form und Inhalt der Bestellung
  • Anforderungen an ein Gutachten nach dem Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetz (AVG)
  • Prüfung des Gutachtens durch die Baubehörde
  • Überwälzung der Verfahrenskosten auf die antragstellende Partei
Dr. Erwin MAYER, LL.M.
 
 
12.20 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
12.40 Uhr: Mittagspause
 
 
14.00 Uhr: Kundmachung und Ablauf einer mündlichen Baubewilligungsverhandlung

  • Richtige Kundmachung und Vermeidung des übergangenen Nachbarn
  • Vorbereitungsfrist bei der Anberaumung einer mündlichen Verhandlung
  • Rechtzeitige und zulässige Nachbareinwendung (Präklusion des Nachbarn)
  • Grundsätze des Ermittlungsverfahrens
  • Aufgaben des Verhandlungsleiters
  • Zulässige Teilnehmer an der mündlichen Baubewilligungsverhandlung
  • Verhandlungsschrift (notwendiger Inhalt, Schallträgerprotokoll, Unterfertigung, Beweiskraft)
  • Einwendungen gegen die Verhandlungsschrift
  • Schluss der mündlichen Verhandlung
Mag. Mario WALCHER, LL.M.
 
 
15.40 Uhr: Kaffeepause
 
 
16.00 Uhr: Von Projektänderungen bis zur Bescheiderlassung

  • Verfahrensrechtliche Anforderungen an Projektänderungen
  • Ist eine Projektänderung während / nach der mündlichen Baubewilligungsverhandlung zulässig?
  • Aufbau des Baubewilligungsbescheides
  • Fristenlauf, Einspruch, Kosten
Dr. Erwin MAYER, LL.M.
 
 
17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
17.30 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden daher alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Bausachverständige, Repräsentanten von Gemeinden (Bürgermeister, Amtsleiter, MitarbeiterInnen des Bauamtes) und öffentlichen Auftraggebern, Bauträger und Immobilienentwickler sowie alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Dr. Erwin MAYER, LL.M., Mayer Consulting, Fürstenfeld

RA Mag. Mario WALCHER, LL.M., Partner der Hohenberg – Strauss – Buchbauer Rechtsanwälte, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 350,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 280,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 175,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 23. Jänner 2018
09.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

350,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 09. Jänner 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...