Building Information Modeling (BIM)

Ziel

Building Information Modeling (BIM) ist keine Software, sondern beschreibt den Prozess der integralen Planung
sämtlicher projektbeteiligter Fachplaner am gemeinsamen, digitalen Gebäudemodell.
Diese neue Art der Zusammenarbeit ermöglicht es Planerteams effizienter zusammenzuarbeiten und bereits in
frühesten Projektphasen wesentliche Anforderungen an das Projekt zu identifizieren und Planungsmängel zu beheben oder zu vermeiden.

Durch die Verwendung einer intelligenten Datenstruktur ist das Planungsteam in der Lage, in Übereinstimmung mit der jeweiligen Planungsphase, jederzeit präzise Aussagen zu Kosten, Zeit und Nachhaltigkeit zu treffen.

Ziel des Seminars ist es, den TeilnehmerInnen die Gefahren, aber besonders die neuen Möglichkeiten beim Einstieg in
diese Zukunftstechnologie vorzustellen.

Rechtliche Grundlagen, wie die ÖNORMEN A 6241-1 und A 6241-2 werden genauso erläutert wie die Möglichkeit der
Implementierung in Standard-Softwareprodukte und IFC als Schnittstellensprache. Darüber hinaus wird präsentiert, wie durch
Zuhilfenahme von speziellen Prüfprogrammen Fehler in Projekten effizient erkannt und behoben werden können.

Abschließend wird ein Überblick über nationale und internationale Entwicklungen gegeben.

Programm

Mittwoch, 20. Juni 2018

Tagesablauf:

ab 13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen
14.00 Uhr: Beginn des Seminars
15.50 Uhr:     Kaffeepause
16.10 Uhr: Fortsetzung des Seminars
ca. 18.00 Uhr:   Ende des Seminars


Programminhalte:

  • Nationale und europäische Rechtsgrundlagen
  • Die Normenreihe für digitale Standards / Normengruppe ÖNORM A 6241
  • Welche Normen sind in Bearbeitung & Planung?
  • Welche Europäischen Standards sind zu berücksichtigen?
  • Welche Möglichkeiten bietet BIM den PlanerInnen? Welche Risiken können auftreten?
  • Grundlagen des Modellierens
  • Integration der Fachplaner / optimale Zusammenarbeit
  • Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA)
  • Building Information Modeling-Abwicklungsplan (BAP)
  • BIM-ManagerInnen
  • BIM-KoordinatorInnen
  • BIM-PlanerInnen
  • Qualitäten der Modelle und Daten

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, MitarbeiterInnen in ZT-Büros, planenden Baumeister und MitarbeiterInnen von Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Peter KOMPOLSCHEK, Villach

  • Architekt
  • BIM - Konsulent
  • Gerichtlich beeideter Sachverständiger
  • Lehrbeauftragter an der FH Joanneum
  • Vorsitzender der BIM Arbeitsgruppe 011.09 bei Austrian Standards Institute
  • Convenor CEN TC 442 WG 03
  • Delegierter EU BIM Group

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung
nach oben

Termin:

Mittwoch, 20. Juni 2018
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 06. Juni 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...